Teamhood-Hauptfunktionen

Interessieren Sie sich für Teamhood? Wissen Sie aber nicht genau, wie man dieses agiles Tool einsetzen sollte?

Dann haben Sie hier den richtigen Artikel gefunden. Kurz und bündig wird es hier erklärt, wie Sie die Teamhood-Funktionen am besten benutzen können und wie die Funktionen Ihnen helfen können, Ihre Arbeit besser zu planen.

Wie löst Teamhood mein Problem?

Zuerst will ich betonen, dass es stark von den konkreten Problemen, die Sie in Ihrem Büro haben, abhängig ist, wie Sie das Beste aus Teamhood holen können. Die relevante Frage für Sie hier lautet: was erhoffen Sie sich von einem solchen Tool wie Teamhood? Welche Probleme wollen Sie in Ihrem Büro lösen? Wollen Sie z. B. Ihre Fristen besser einhalten? Oder die Auslastung von Ihren Teammitgliedern besser verfolgen?

Wenn Sie die Probleme identifiziert haben, werfen Sie einen Blick auf diese Einführung und hoffentlich werden Sie hier die Lösung für Ihr konkretes Problem finden.

Wenn Sie den Artikel gelesen haben und keine passende Antwort auf Ihre Fragen gefunden haben, buchen Sie bitte eine kostenlose live Demo mit unserer Unternehmensberaterin, die Ihnen in einem 30-minütiges Gespräch alles, was Sie wissen wollen, erklären wird.

Und jetzt: los geht’s!

Teamhood-Arbeitsräume

Um mit Teamhood beginnen zu können, müssen Sie zuerst einen Arbeitsraum erstellen. So können verschiedene Arbeitsräume aussehen:

Teamhood Arbeitsräume
Teamhood-Arbeitsräume

Um einen neuen Arbeitsraum zu erstellen, sollten Sie auf „Create Workspace“ klicken. Dann können Sie die Arbeitsraumvorlage, die am besten zu Ihren Unternehmensprozessen passt, auswählen.

Stellen Sie sich bitte vor, dass ein Arbeitsraum wie ein Speicherort funktioniert, in dem Sie alle Ihre Informationen, die mit einem bestimmten Arbeitsbereich oder mit einem bestimmten Team verbunden sind, speichern können. Sie können verschiedene Arbeitsräume für verschiedene Arbeitsbereiche, Zwecke oder verschiedene Teams haben: z. B. können Sie separate Arbeitsräume für Ihr Marketingteam, Designteam und Entwicklungsteam haben, so wie Sie auch hier oben sehen können.

Das Teamhood-Board

Wenn Sie ein neues leistungsfähiges Kanban Board für Aufgabenmanagement erstellen wollen, klicken Sie bitte einfach auf das Plus, wie Sie hier sehen können:

Screenshot 2020 12 21 211037hhhh

Sie können auch hier die Board-Vorlage, die am besten zu Ihren Prozessen passt, auswählen. „Projects Kanban“ ist ein leistungsfähiges Kanban Board für größere, mehr komplizierte Projekte und für Aufgaben, die wahrscheinlich viele Unteraufgaben benötigen werden. Der Fokus liegt hier auf die effiziente Verwaltung, Verfolgung und Zuweisung von diesen Unteraufgaben. Diesen Prozess nennen wir auch 2D Kanban.

„Task Kanban“ ist dagegen ein ganz einfaches Kanban Board, das aus drei wichtigsten Teilen besteht: Input (Aufgabenliste), laufende Arbeiten und Output (erledigte Aufgaben). Sie können auch ein „Weekly Plan“-Board erstellen.

Struktur des Teamhood-Boards

Jedes Kanban Board verfügt über eine ganz einfache Struktur: es besteht im Prinzip aus Spalten und Zeilen. Stellen Sie sich bitte vor, dass die Spalten Prozessphasen und die Zeilen unterschiedliche Projekte, Kunden oder Arbeitsarte darstellen. Um eine neue Aufgabe zu erstellen, klicken Sie bitte einfach auf das Plus.

Zur Zeit gibt es nur die englische Version von unserer Software, aber man kann ganz vieles verdeutschen: die Bezeichnungen für Zeilen und Spalten, Tags, Boards, Arbeitsräume usw. Wie Sie auch hier sehen können:

Teamhood-Hauptfunktionen

Die Kanban-Karte von Teamhood

Jetzt will ich Ihnen von den Kanban-Karten (oder einfach Aufgabenkarten) in Teamhood erzählen. Wenn Sie auf eine neu erstellte Aufgabe klicken, sehen Sie diese Ansicht:

Teamhood Aufgabenkarte

Wenn Sie Unteraufgaben auf diesem leistungsfähigen Kanban Board erstellen wollen, klicken Sie einfach auf „Add Child Item“. Sowohl für die gesamte Aufgabe als auch für die Unteraufgaben können Sie Fristen setzen. Dies wird auf der Zeitleiste, die wir später besprechen werden, visualisiert.

Sie können auch Aufgaben Ihren Teammitgliedern zuweisen und wählen, wer für die Erledigung der Aufgabe zuständig ist und wer diese Aufgabe nur beobachtet („Watchers“ hinzufügen). Alle Personen, die etwas mit einer Aufgabe zu tun haben, werden sofort über alle Veränderungen in Bezug auf diese bestimmte Aufgabe benachrichtigt (via E-Mail und auch in Teamhood).

Das Veränderungsprotokoll mit genauen Zeitdaten können Sie auch unter den Kommentaren sehen. Auf diese Weise bietet Teamhood Ihnen eine völlige Transparenz Ihrer Prozesse. Die Kommentare sind aus unserer Sicht auch ein wichtiges Kommunikationsmittel, weil sie die passive oder asynchrone Kommunikation fördern. Das heißt, Sie können selbst wählen, wann Sie auf einen Kommentar reagieren wollen. Wenn Sie Ihre Kollegen in einem Kommentar erwähnen, werden diese sofort darüber benachrichtigt.

Sie können auch relevante Dateien an einer Aufgabe anhängen, die ungefähre Dauer der Aufgabe in Stunden, Story Points oder Geld schätzen, die Aufgabe als Vorlage speichern (diese Funktion ist besonders nützlich, wenn es um eine komplexe Aufgabe mit vielen Unteraufgaben geht).

Zusätzlich verfügt Teamhood auch über eine integrierte Zeiterfassungsfunktion, wo Sie die Zeit entweder live erfassen oder später die bereits erfasste Zeit hinzufügen können. Darüber hinaus können Sie verschiedene Tags erstellen, die noch weiter dazu beitragen werden, Ihren Prozess visuell zu gestalten.

Die Ansichten

Screenshot 2020 12 21 211325.p.

Ganz oben auf dem Kanban Board können Sie wählen, ob Sie beispielsweise nur Ihre eigenen Aufgaben („My items“) oder nur die überfälligen Aufgaben („Items due“) sehen wollen. Sie können auch Ihre Aufgaben nach Tags oder nach Teammitgliedern filtern.

Screenshot 2020 12 21 211920u

„My agenda“ ist Ihre persönliche Ansicht, wo Sie Ihre Aufgaben für heute und morgen, ebenso wie Ihre überfälligen Aufgaben, sehen können. Wenn Sie Ihren Arbeitsraum besser verwalten wollen, können Sie die Einstellugen besuchen, wo Sie Ihre Teams, Boards, Vorlagen und Tags verwalten können.

Wenn Sie neue Teammitglieder einladen wollen, können Sie einfach auf das „Invite Team“ klicken und die E-Mail-Adresssen von Ihren Kollegen eingeben.

Die Teamhood-Zeitleiste

Screenshot 2020 12 21 212142yuyuyu

Auf der Teamhood-Zeitleiste können Sie Ihre Aufgaben visualisieren. Hier können Sie sofort erkennen, wie lange eine Aufgabe gedauert hat, wer für sie zuständig war und welche Fristen Sie einhalten müssen. Hier können Sie auch Aufgabenabhängigkeiten setzen und visualisieren, wie der zeitliche Verlauf Ihrer Projekte aussehen soll. Sie dürfen auch hier entweder nach Boards, Aufgaben oder Teammitgliedern filtern.

Das Teamhood-Dashboard

Teamhood Dashboard

Im Dashboard können Sie sofort alle überfälligen Aufgaben erkennen, sowie die gesamte und individuelle Auslastung der Teammitglieder verfolgen.

Sind Sie jetzt an Teamhood interessiert? Starten Sie einfach jetzt Ihre kostenlose 14-tägige Testversion hier:

Oder wenden Sie sich bitte an uns, wir werden Ihnen genauer von Teamhood erzählen und auch zeigen, wie Sie dieses Tool entsprechend Ihrer Unternehmensprozesse konfigurieren können.

Viel Spaß mit Teamhood!

Teamhood uses cookies to improve your experience, personalize content and ads, to provide social media features and to analyze our website‘s traffic. By agreeing you accept the use of Cookies in accordance with our Cookie Policy.